Pokemon Go Developer Niantic ist bereit, sein neuestes Videospiel peridot in naher Zukunft zu starten, und es ist sowohl eine bedeutende Abreise für das Unternehmen, während auch eine offensichtliche Erweiterung dessen, was es mit Titeln wie ingress und pokemon go in der Vergangenheit gemacht hat. Es ist eine völlig neue IP, die sich noch weiter mit den Elementen der Augmented-Reality (AR) seiner früheren Videospiele befasst, um ein volles Tamagotchi-ähnliches Erlebnis auf mobilen Geräten zu werden.

Während ich am vergangenen Wochenende bei einem Only-Event eines medialen Veranstaltungsfestes am vergangenen Wochenende die Gelegenheit hatte, Niantic einzuholen und einen inentwickelten Aufbau von peridot live und persönlich zu sehen. Peridot Senior-Produzentin Ziah Fogel führte mich durch, indem ich ein neues Konto begann, um meinen eigenen Peridot-oder den Punkt-mit Sicherheit aufzuheben, das ich sofort Goober benannte und ein Haustier gab.

Im Gegensatz zu beispielsweise pokemon go ist AR ein absolut integraler Bestandteil von peridot. Eines der ersten Dinge, die das Spiel aufforderte, war eine flache Oberfläche in der realen Welt zu finden, um Goober zu beschwören, um dann mit ihm zu spielen. Die Kreaturen im Videospiel sind ähnlich wie schnauige, wild gefärbte Dackel, und Goober war absolut ein gutes Beispiel für einen. Sie haben auch ziemlich ausdrucksstarke Augen und unterschiedliche Archetypen, die mit ihnen wie Metallic oder Jester usw. verbunden sind.

Beim Spielen von Peridot geht es im Wesentlichen darum, Ihren Peridot in die Welt zu bringen und mit ihnen zu spielen, sie zu pflegen und aufeinanderfolgende Generationen von Punkten zu erhöhen, indem sie sie züchten, sobald sie das Erwachsenenalter erreichen. Das Ziel scheint im Großen und Ganzen zu versuchen, seltenere und seltenere Archetypen von Punkten zu erhöhen. Wenn Sie jemals ein digitales Haustier in einem kleinen Gerät auf einem Schlüsselbund oder ähnlichem hatten, sollte peridot in vielerlei Hinsicht sofort vertraut sein und viel expansiver.

Wie bei anderen Spielen, in denen Sie ein digitales Haustier anheben, haben Punkte bestimmte Wünsche, um zu wachsen, und Niantic sagt, dass es ein ganzes Verlangenssystem in peridot basiert. Laut der ersten Ankündigung besteht die Idee hier darin, die Menschen dazu zu bringen, reale Interaktionen zu erkunden, zu trainieren und sich auf reale Welt einzulassen. Zum Beispiel könnte Ihr Punkt beispielsweise möchten, dass Sie spazieren gehen, einen bestimmten Punkt des Interesses besuchen, der in der Nähe ist, oder etwas Spezifisches essen. Während der Veranstaltung zum Beispiel wollte Goober zum ersten Mal ein Sandwich, das nicht allzu schwer zu erreichen war, und musste nicht genau überall hin gehen, aber trotzdem.

Pokemon go, wie oben erwähnt, hat seine eigene Verwendung von AR, aber diese fühlen sich im Vergleich zu peridot fast rudimentär. Wir verwenden die neueste, schickste AR-Technologie, sagte Fogel. Während die genauen Einzelheiten der Technologie in meiner Hand nicht erklärt wurden, zeigte meine Zeit damit, wie viel weiter Niantic versucht hat, seine Lichtschiff-Ardk-Technologie zu schieben. Tatsächlich ist es ein so wichtiger Aspekt des Spiels, dass peridot laut Fogel nicht ohne AR gespielt werden kann-zumindest vorerst.

Zum Beispiel erkennt der AR-Tech verschiedene Arten von Oberflächen. Abhängig von der Art der Oberfläche wird Futtersuche mit dem Punkt verschiedene Arten von Nahrungsmitteln auftaucht. Es kann Schmutz, Gras, Wasser, Laub und Sand sowie das, was Nebel allgemein als unnatürliche oder künstliche Gründe bezeichnet, erkennen. Das Futtersuche auf Wasser kann Kelp oder stachelige Rüben im Sand aufdrehen, während die oben genannten unnatürlichen Oberflächen immer Sandwiches auftauchen. In Anbetracht dessen, dass Goober ein Sandwich wollte und ich war bei einem Open-Air-Event auf der Terrasse eines Restaurants, es war relativ einfach, ein Sandwich zu ermöglichen, um seinen Wunsch zu gewährleisten.

Was weniger klar war, war, wie genau soziale Interaktionen gehen würden. Die Zucht von Punkten erfordert bestimmte Lebensräume-im Grunde genommen Punkte von Interesse-, bei denen wilde Punkte mit Nestern brüten, die für Lebensräume gefressen werden können, die Merkmale wie das Muster auf den resultierenden Punkten und mehr basieren über Seltenheit und dergleichen. Während die Monetarisierung noch nicht ganz genagelt zu sein scheint, scheint der Kauf von Nestern das aktuelle Design des Spiels zu kaufen, und Fogel bestätigte, dass es definitiv In-App-Käufe geben wird.

Garnet
Ob all diese Elemente für ein zusammenhängendes Ganzes zusammenkommen, wenn peridot startet, ist schwer zu sagen. Der in der Entwicklung, den ich gespielte bebaute, war faszinierend genug, und ich bin ein Trottel für alles, was einem Tamagotchi ähnelt, aber genau wie es monetarisiert wird, wird den Unterschied machen. Die Art und Weise, wie ein Handyspiel versucht, Geld von Ihnen zu extrahieren, kann eine ansonsten fantastische Erfahrung machen und es in etwas Schreckliches verwandeln. Im Moment scheint peridot farbenfroh, charmant und voller Möglichkeiten.

Peridot ist derzeit in einem Beta-Test für Soft-Starts in ausgewählten Märkten. Ein endgültiger, vollständiger Veröffentlichungsdatum wurde noch nicht bekannt gegeben.